Loading...
Die Show2018-10-15T17:59:34+00:00

3. Aachener Weihnachtscircus: Schöne Bescherung!

Das ist ja eine Schöne Bescherung! Zum schönsten Fest des Jahres packt der Aachener Weihnachtscircus viele bunte Geschenke für Sie aus. Unser komplett neues Programm legt Ihnen die schillernde Welt der Circuskunst auf den Gabentisch.  Genießen Sie im Kreis Ihrer Lieben vergnügliche bis romantische Augenblicke im komfortablen und gut geheizten Zelt auf dem Bendplatz. Lassen Sie sich verzaubern von Risiko und Romantik, von Körperkraft und herrlich schräger Komik.

 

Für unser treues Publikum in Aachen haben wir zum 3. Mal wieder eine schillernde Revue aus dem Besten zusammengestellt, das die Circuswelt zu bieten hat. Im Ring treffen bekannte Namen auf ideenreiche Newcomer und schräge Vögel. Die neue Show, eigens für Sie kreiert, beschert Ihnen Stars und Sternchen, die der Zeit rund um die schönsten Feiertage des Jahres einen besonderen Glanz verleihen werden.

 

Keinen Weihnachtsengel, aber mindestens einen Schutzengel brauchen die Mesa Brothers aus Kolumbien. Die waghalsigen Sieben bauen eine heute nur noch selten gezeigte große menschliche Pyramide auf dem Hochseil. Und reichen den „Guardian Angel“ gerne gleich an Super Silva jr. weiter. Der mutige junge Brasilianer stellt den Circus auf den Kopf, wenn er mit den Füßen an der Decke läuft! Den Kopf verdrehen müssen die Zuschauer auch bei der ebenso zauberhaften wie unerschrockenen Lisa Rinne. Niedersachsens Antwort auf den Traum vom Fliegen nennt ihre mit unglaublichen Eskapaden am Schwungtrapez gespickte Darbietung ganz lapidar „Fallen“. Letzteres sollte dem Duo Nigretai ebenfalls besser nicht passieren. Nicht um Haare auf den Zähnen geht es bei den beiden Brasilianern, sondern um Haare an den Zähnen: hier hält der Kiefer des Künstlers nämlich die Partnerin nur an ihrem Haarzopf hoch in der Luft!

Nach so viel Spannung heißt es das nächste Paket-Schleifchen ziehen und entspannt staunen. Der junge Aleksey aus Russland leuchtet fast wie der Weihnachtsbaum und beschert dabei eine ebenso originelle wie technisch herausragende Fahrt mit dem Riesenrad „Cyr“. Schreiend bunt flattert ein halbes Dutzend Papageien daher – Alessio aus Italien lässt seine Aras jedoch nicht nur fantastische Formationen am Circus Himmel fliegen. Richtig amüsant wird’s, wenn sie den Schnabel aufmachen! Über die Lippen von Andreas Bartl kommt dagegen kein Wort, wenn der studierte Ethnologe und bestens ausbalancierte Kraftkünstler am chinesischen Mast seine Geschichte „En Route“ erzählt. Das Duo Resonance hätte auch etwas erzählen. Schließlich schenkte Ihnen Topmodel-„Mutter“ Heidi Klum im amerikanischen Fernsehen die Chance aufs Weiterkommen in einer Talentshow. Auch ohne Sieg haben die beiden Handstand-Akrobaten dann eine tolle Karriere hingelegt. Diesbezüglich geht bei ihm kaum noch mehr: sogar einen eigenen Wikipedia Eintrag hat Mario Berousek. Der tschechische Ausnahme Jongleur hält einen Weltrekord und ist Gewinner des begehrten „Bronze Clown“ beim Internationalen Circus Festival Monte Carlo. Richtig goldig ist der Clown des diesjährigen Aachener Weihnachtscircus. Von Cesar Diaz schwärmen sie alle: die, die Spaßmacher lieben, und die, die Musik mögen. Wie schön, dass ihm beide Talente in die Wiege gelegt wurden! Was am Ende auch für die schöne Svetlana aus Kiew gilt: sie ist Ballerina und Schauspielerin. Und sie bringt uns zum Fest als besondere Gabe ihre Spuren im Sand. Mit dem feinen Kunst-Stoff malt die hochtalentierte Künstlerin schöne Geschichten. Und das nicht nur über die Weihnachtszeit.

Regie: Thomas Bruchhäuser

Abendregie: Sandor Donnert